CEBIT – „Ich bin dann mal weg …“

So schnell kann es gehen: 33 Jahre und dann – ZACK! Aus und vorbei. In der Pressemitteilung liest sich das so: „Die Deutsche Messe bereinigt ihr Veranstaltungsportfolio.“ Wer hätte das gedacht? Ich bin quasi mit der CEBIT groß geworden. Die CEBIT war eine Institution. Ein Event, auf dem man dabei sein wollte. Und als Firma dabei sein musste. Sehen und gesehen werden.

Advertisements

Wehmütiger Blick zurück

Zugegeben: wirklich überraschend war das Ende nicht. Es hat sich abgezeichnet. Die schlechten Besucherzahlen bei der CEBIT 2018 waren mehr als deutlich. Selbst der Artikel hier im Blog unter der Überschrift Quo vadis, CEBIT hatte einen eher düsteren Tenor. Vielleicht war es auch die erste Vorahnung auf das unvermeidlich näher rückende Ende einer Ära.

Doch die Veranstalter der Messe machten uns, den Besuchern, und vermutlich auch sich selbst, Mut: neues Konzept, neues Zielpublikum – wir schaffen die Wende. Jetzt, einige Monate später hat man sich umentschieden: die CEBIT 2018 war gleichzeitig die Letzte. Das aus nach insgesamt 33 Messejahren mit Höhen und Tiefen.

Offenbar ist zum Abwärtstrends der Besucherzahlen auch ein Schwund bei den Flächenbuchungen für 2019 gekommen. Klares Zeichen, dass die Aussteller das neue Konzept aus Messe, Konferenz und Festival nicht mittragen wollten.

Schade.

CEBIT0002

Und wie geht es weiter …?

Nach der Presseerklärung der CEBIT zu urteilen werden die verbleibenden Aussteller und Themen aufgeteilt. „Industrienahe Digitalthemen“ sollen zur Hannover Messe wandern. Für die „übrigen“ Themenfelder werden inhaltliche Fachveranstaltungen entwickelt, die sich „gezielt an Entscheider ausgewählter Branchen richten„.

Da kann man jetzt von halten, was man will. Bei Messen, die sich an „Entscheider“ richten, darf ich natürlich nicht mit hohen Besucherzahlen rechnen (von daher ist auch die rückläufige Besucherzahl der CEBIT 2018 ein relativer Wert).

Schade, alte CEBIT – es waren schöne Zeiten

Ein bisschen Wehmütig ist er schon, der Gedanke, dass es jetzt keine CEBIT mehr geben wird. Über lange Jahr war sie die Leitmesse, auf die die Welt geschaut hat – und auf der die Welt zu Gast bei uns war. In Hannover. Ich war bestimmt nicht jedes Jahr dort, aber zumindest habe ich mir jedes Jahr die Frage gestellt: „Fahre ich dieses Jahr nach Hannover oder nicht?„.

Aus meiner Sicht ist es fraglich, ob es nach dem Aus für die CEBIT in Deutschland noch einmal gelingen kann, den Grundstein für eine neue und wichtige Messe in diesem Themenbereich zu legen. Leitmessen in der digitalen Welt werden wohl woanders stattfinden: Mit der CES Consumer Electronics Show in Las Vegas oder dem Mobile World Congress in Barcelona.

fptbty

RIP, CEBIT. Es war schöne Zeiten mit Dir in Hannover.

Wie war es bei Dir?

Hast Du noch alte Fotos von Deinen CEBIT-Besuchen? Dann teil Sie doch mit uns! Am besten als Antwort auf Twitter oder auf Facebook als Kommentar zu diesem Post. Würde mich freuen & interessieren.

Autor: Peter Winninger

Blogger aus Leidenschaft, Wandersmann, Social-Media-Begeisterter. In der Region Mayen-Koblenz verwurzelt, bei einem IT-Unternehmen in Koblenz beschäftigt und irgendwie auch im kommunalen Umfeld unterwegs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.