QualiScheck: bis 60 % Zuschuss für Deine Weiterbildung

Weiterbildung tut Not. Sagt jeder. Ein Leben lang sollen wir lernen. Mit der fortschreitenden Digitalisierung schritthalten. Uns fortbilden. Auf dem Laufenden bleiben. Den Anschluss nicht verlieren. Nur: wie Du Dich fördern lassen kannst, davon hörst Du – verhältnismäßig – wenig. Zum Glück gibt es den Blog von Koblenz Digital: wir stellen Dir den QualiScheck Rheinland-Pfalz vor und zeigen, wie Du von dem Programm profitieren kannst …

QualiScheck Rheinland-Pfalz

Der QualiScheck ist ein Weiterbildungsgutschein und soll die berufliche Qualifikation erhalten, verbessern oder ausbauen. Die Mittel stammen zum einen aus dem Landeshaushalt von Rheinland-Pfalz, zum anderen aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Bis März 2017 konnten damit 50 % der erstattungsfähigen Kosten der Weiterbildung (bis zu einem Höchstbetrag von 1.000 EUR) abgedeckt werden. Seit März 2017 ist der Prozentsatz aufgrund des Jubiläums „ESF 60 Jahre – In Menschen investieren – Europäischer Sozialfonds“ sogar auf 60 % angehoben worden!

Praktisches Beispiel: kostet ein Lehrgang die maximale Fördersumme von 1.000 EUR, werden vom QualiScheck 600 EUR abgedeckt und Dein Eigenanteil sinkt auf 400 EUR.

Faires Angebot, wie ich finde!

Die Voraussetzungen

Auf den ersten Blick wirkt das Regelwerk kompliziert. Unterm Strich lassen sich die Voraussetzungen für die erfolgreiche Beantragung des QualiScheck jedoch wie folgt zusammenfassen:

  • Du wohnst (mit Hauptwohnsitz) in Rheinland-Pfalz (logo: ist ein Programm der Landesregierung).
  • Du stehst aktuell in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis (das schließt in den meisten Fällen Mutterschutz, Elternzeit oder ähnliches ein, da dort weiterhin ein gültiger Arbeitsvertrag vorliegt).
  • Die Weiterbildung beginnt nicht innerhalb der nächsten beiden Monate (gut Ding will Weile haben: Du solltest rechtzeitig im Voraus den Antrag auf den Weg bringen; der QualiScheck ist nichts für Kurzentschlossene).
  • Du musst ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von mehr als 20.000 EUR (bzw. 40.000 EUR bei gemeinsamer Veranlagung) nachweisen.
  • Du darfst die anvisierte Weiterbildung noch nicht gebucht haben (erst anmelden, wenn der QualiScheck genehmigt wurde).
  • Die Weiterbildung muss einen Bezug zum aktuell ausgeübten Beruf haben (das solltest Du im Vorfeld bei der Auswahl der Weiterbildung berücksichtigen).
  • Es darf sich niemand an den Kosten der Weiterbildung beteiligen (beispielsweise darf Dein Arbeitgeber nichts zuschießen).

Das war es. Wenn Du bei allen Punkten heftig mit dem Kopf genickt hast, bestehen gute Chancen, dass Du das Land und den ESF an den Kosten Deiner Weiterbildung beteiligen kannst!

Ganz genau kannst Du die Infos auf der ESF-Seite des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie nachlesen. Die Seite ist echt gut gemacht und hier findest Du den Vordruck für den Antrag im PDF-Format.

IHK Düsseldorf / der Lehrgang

Bei mir ist die Wahl auf eine Lehrgang der IHK Düsseldorf gefallen: Content-Marketing-Manager (IHK).

Primär ging es bei dem Kurs um die Erstellung von Online-Inhalten – und für dieses Thema brenne ich nun mal. Spätestens seitdem ich meinen Social Media Manager an der IHK Köln gemacht habe. Der angebotene Kurs des Content-Marketing-Manager war für mich die ideale Ergänzung für mein vorhandenes Fachwissen in diesem Bereich.

Fast genauso wichtig wie das Thema war der Termin. Denn was hilft einem die tollste Weiterbildung, wenn Du nicht frei bekommst? Auch hier passte alles: Kurs in der letzten Augustwoche und somit direkt im Anschluss an meinen Sommerurlaub.

Und die letzte Hürde – der Preis – lag genau im Budget: 1.100 EUR, als Frühbucher reduziert auf geschmeidige 990 EUR!

Passt!

Okay: die Fahrt- und Übernachtungskosten für den Kurs in Düsseldorf musste ich selber tragen (der QualiScheck gilt ausschließlich für die reinen Lehrgangskosten). Doch zum einen halten sich diese Ausgaben in Grenzen, und zum anderen kann ich sie guten Gewissens als Werbungskosten bei der nächsten Einkommenssteuererklärung geltend machen.

Lehrgang / Beispiele

Hier ein paar Eindrück von meiner Zeit in Düsseldorf und bei dem Lehrgang Content-Marketing-Manager (IHK) vom 26.-30.08.2019.

Fazit

Weiterbildung tut Not!“ Diese Aussage aus dem Teaser wiederhole ich gerne noch einmal! Nutzt die Chancen und die Unterstützung, die Euch vom Staat geboten werden. Ich mache mittlerweile regelmäßig Gebrauch davon und kann nur empfehlen, es mir gleich zu tun. Du erweiterst den eigenen Horizont, frischst Wissen auf oder vertiefst es und lernst neue Menschen kennen. Und der QualiScheck ist nur eine Möglichkeit von vielen. Auch natürlich muss Du nicht unbedingt in die Ferne schweifen:auch die IHK Koblenz bietet interessante Weiterbildungen an, die ebenfalls gefördert werden können. Einfach nach fragen oder sich auf der Website ein Bild machen.

Da geht noch mehr …?

Zum Thema „Weiterbildung“ findest ich im Blog von Koblenz Digital einen weiteren Artikel. Im April 2018 ging es um die Bildungsfreistellung in Rheinland-Pfalz. Umgangssprachlich besser bekannt als Bildungsurlaub. Vielleicht wäre das was für Dich? Schließlich kannst Du dabei ein paar zusätzliche Tage für Deine Weiterbildung herausschlagen.

Hast Du noch Tipps, wie man die eigene Aus- und Fortbildung vorantreiben kann? Dann lass gerne einen Kommentar hier (oder auf Facebook, Twitter oder Instagram – was Dir lieber ist). Oder schildere uns, wie Du einen „Sponsor“ für Deine Weiterbildung gefunden hast. Oder welche Erfahrungen Du beim Thema Weiterbildung gesammelt hast.

Autor: Peter Winninger

Blogger aus Leidenschaft, Wandersmann, Social-Media-Begeisterter. In der Region Mayen-Koblenz verwurzelt, bei einem IT-Unternehmen in Koblenz beschäftigt und irgendwie auch im kommunalen Umfeld unterwegs.

Ein Gedanke zu „QualiScheck: bis 60 % Zuschuss für Deine Weiterbildung“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.