Twitter-Plausch: Wie gehen Menschen mit den Kita- und Schulschließungen um?

Das Coronavirus ist eine Herausforderung für uns alle. Auch für Familien mit Kindern. Da Kitas und Schulen geschlossen bleiben, stehen zahlreiche Eltern vor der Frage, wer ihre Kinder betreuen kann, während sie selbst zur Arbeit gehen. Zu den Großeltern, falls diese überhaupt in der Nähe wohnen, dürfen die Kleinen wegen der möglichen Krankheitsübertragung nicht. Diese Situation stellt für zahlreiche Elternpaare und nicht zuletzt für die Alleinerziehenden ein großes Problem dar. Dass Kinder mit Vorerkrankungen nicht an den Notgruppen in den Kitas teilnehmen können, Erzieherinnen ihr eigenes Kleinkind nicht zur Arbeit minehmen dürfen und in vielen Berufen die Arbeit nicht von zu Hause aus geleistet werden kann, macht die Sache nicht einfacher. Wie die ersten Reaktionen auf diese Umstände aussehen, lässt sich besonders gut dem sozialen Netzwerk Twitter entnehmen.

https://www.facebook.com/NicoLumma/posts/10163053859220587


Es macht zweifellos einen großen Unterschied, ob man kleine oder bereits ältere Kinder hat. Während die Teenager chillend in ihren Zimmern darauf warten, dass ihre Schule eine moderne Möglichkeit findet, ihnen die Hausaufgaben zukommen zu lassen, benötigen die Kleinen viel Beschäftigung und müssen beaufsichtigt werden. Manche Großeltern werden erfinderisch und helfen digital aus.

Und heißt es nicht immer, Langeweile fördere die Kreativität? Hier ein kleines Beispiel: Zwei Mädchen haben ein Lied über das Virus geschrieben. Aus der Perspektive des Virus. Also hört genau hin. 🙂

Interessant ist das Thema Homeoffice. Freiberufler und immer mehr Büro-Angestellte arbeiten aktuell von zu Hause aus, um a) sich und andere vor dem Virus zu schützen und b) die eigenen Kinder zu betreuen. Insbesondere Vätern scheint das Superkräfte abzuverlangen. Doch immerhin halten sie zusammen und sprechen sich digital Mut zu. Nach dem Motto: Du bist nicht allein, mir geht es auch so!

Doch auch für Mütter ist Homeoffice mit Kindern nicht einfach. Jeder, der schon einmal versucht hat, konzentriert zu arbeiten, während die Kinder im Zimmer spielen oder alle zwei Minuten am Schreibtisch stehen und nur kurz einmal etwas fragen möchten, weiß was das für alle Beteiligten bedeutet. Für Kinder ist es mitunter schwer nachzuvollziehen, dass Mama oder Papa zwar zu Hause ist, aber dennoch nicht viel mit ihnen spielen kann. Eltern müssen widerum einen Weg für sich finden, beides unter einen Hut zu bekommen: Sie müssen und wollen für ihre Kinder da sein, haben aber auch ihren Job zu erledigen. Für Neulinge im Homeoffice kommt noch eine Herausforderung hinzu: Motivation und Disziplin. Plötzlich ist das Zuhause nicht nur zum Entspannen da, sondern gilt als Arbeitsplatz.

So manches Elternteil kommt auf erstaunliche Ideen. Halten wir fest: Kinder sollen beschäftigt werden und zugleich verstehen, wie wichtig das Händewaschen ist. Eine Frau in Irland hat beides miteinander verknüpft und kurzerhand ein kleines Experiment mit ihrem Kind gemacht. Schaut mal.

Zum Schluss ein Tipp für Paare, die im Homeoffice miteinander klarkommen müssen.

Schon klar, dieser Blogpost löst nicht Eure Probleme, aber hoffentlich wisst Ihr, dass es auch anderen so geht, viele von ihnen genau das öffentlich thematisieren und sich dazu austauschen. Auf Twitter und Facebook lässt sich das mitverfolgen. Manches ist ernst, manches humorvoll. Wir leben aktuell in einer sonderbaren Situation, ohne erprobte Lösungen. Vielmehr offenbaren sich gerade jetzt viele Defizite, die wir als Gesellschaft schon lange aufweisen. Bloß härter als jemals zuvor. Euch allen viel Kraft sowie Zuversicht und hoffentlich gute Lösungen. Bleibt gesund!

Links:

Autor: alexandrakloeckner

Freie Autorin und Bloggerin. alexandrakloeckner.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.